Wirksame Hausmittel gegen Blasenentzündung

Auch wenn eine Blasenentzündung in den meisten Fällen harmlos verläuft, ist es dennoch wichtig, sofort geeignete Maßnahmen zu ergreifen, damit die Entzündung ausheilt. Die erste Wahl ist eine Wärmflasche. Neben der Wärmflasche gibt es weitere Hausmittel, die geeignet sind, um die Schmerzen zu lindern und die Entzündung zu heilen.

– Die Wärmflasche spendet die notwendige Wärme, die nötig ist, damit sich die Blasenentzündung nicht verschlimmert. Dabei leistet die Wärmflasche auf dem Bauch wertvolle Dienste, um die Bauchregion zu entspannen und die Schmerzen zu lindern. Andererseits ist die Wärmflasche auch ein bewährtes Mittel gegen kalte Füße.

 

– Darüber hinaus ist es wichtig, viel zu trinken, um den Urin zu verdünnen. Geeignet sind milde Kräutertees, die die Blasenwand und die Harnröhre nicht reizen. Durch die erhöhte Flüssigkeitsaufnahme werden die die Blasenentzündung verursachenden Keime ausgeschwemmt. Nicht geeignet für eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme sind Kaffee oder Alkohol. Ebenso kontraproduktiv sind Zitrusfrüchte sowie zuckerhaltige Getränke wie Eistee und Limonaden, da sie das Bakterienwachstum eher fördern als hemmen. Wer bei einer Blasenentzündung zu wenig trinkt, läuft Gefahr, dass sich die in der Blase befindlichen Keime weiter ausbreiten und die Entzündung verschlimmern.

– Spezielle Nieren- und Blasentees enthalten pflanzliche Wirkstoffe, die harntreibend wirken, so dass das Ausleiten von Flüssigkeit über die Harnwege unterstützt wird. Sie enthalten zumeist Goldrutenkraut, Birkenblätterextrakte und Bärentraubenblätter, die zusammen mit der aufgelegten Wärmflasche krampflösend und entzündungshemmend wirken, wobei vor allem Bärentraubenblätter eine desinfizierende Wirkung haben.

 

Produkte von Amazon.de

– Aufwendiger als das Auflegen einer Wärmflasche sind Umschläge, die die Blasen- und Nierenregion warmhalten, wobei die Wirkung der Wärmflasche beispielsweise durch einen Wollschal oder durch ein Kirschkernkissen unterstützt werden kann. Eine intensivere Wirkung als die Wärmflasche hat ein Umschlag aus Kartoffeln oder aus Weißkohl. Dazu werden einige Weißkohlblätter kurz in kochendes Wasser und anschließend vorsichtig auf den Unterbauch gelegt. Um die Wärme zu intensivieren oder das Abklingen der Wärme zu verlangsamen, kann zusätzliche eine Wärmflasche aufgelegt werden. Gleiches gilt für den Kartoffelumschlag. Einige Kartoffeln werden gekocht, anschließend

zerquetscht und in ein Küchentuch geschlagen und ebenfalls auf den Unterbauch gelegt. Ebenso wie bei einem Umschlag mit Weißkohlblättern kann auch die Wärme eines Kartoffelumschlages durch das Auflegen der Wärmflasche intensiviert oder erhalten werden. Während der Einwirkzeit der Umschläge kann die Wärmflasche auch zum Wärmen der Füße verwendet werden. Um die durch die Wärmflasche und die Umschläge gespendete Wärme zu intensivieren und zu halten und um den Infekt auszukurieren, ist Bettruhe empfehlenswert.

– Gleichzeitig ist es wichtig, den ph-Wert im Urin zu senken, der durch die Zystitis und die ihr zugrunde liegende Entzündung erhöht ist. Geeignet sind Säfte, beispielsweise Cranberry-Saft oder der Saft von Heidelbeeren und Preiselbeeren. Cranberry-Saft und die anderen Säfte verhindern, dass sich erneut Bakterien an der Blasenwand anheften.

 

Produkte von Amazon.de

– Durch das Auflegen der Wärmflasche entspannt sich die Muskulatur und Schmerzen werden reduziert, während die vermehrte Aufnahme von Flüssigkeit zu einem erhöhten Harndrang führt. Die Blase
sollte bei Bedarf ohne weitere Verzögerung entleert werden, um die Keime auszuspülen.
Anschließend beginnt das Procedere erneut: Wärmflasche auflegen, viel trinken und wieder die Blase entleeren. Dieses Zusammenspiel von Wärmflasche auflegen, viel Flüssigkeit aufnehmen und Blase entleeren reduziert die in der Blase befindlichen Bakterien und unterstützt den Heilungsprozess der Zystitis.

Produkte von Amazon.de

*Affiliate Link zum Amazon Shop

(Werbung)